Superfinale entschieden

Superfinale2Nur so zum Spaß trafen sich Vereinsmeister 2014 Hartmut Riedel und Pokalsieger 2015 Marko Perestjuk zum Superfinale-Abschluss dieses Zyklus. Zwei 25’+10“-Partien wurden gewechselt, und es endete mit einem 2:0 für den Älteren. Unter anderem deshalb, weil Marko der Weiße hier in dieser Stellung mit 15. Lxh7+ Kxh7 16. Dd3+ Kg8 17. Lxe7 Dxe7 18. Dxd5 einen Bauern einkassieren zu können meinte. Die Kombi hatte aber ein Loch. Welches?

2 Kommentare

  1. 17… Sf4 deckt den Läufer d5 und greift die Dame d3 an im nächsten Zug bedient auch Schwarz dann auf e7 und hat eine Figur mehr. Kam es so?

    1. Ja. So kam es. Aber was soll ich sagen? Dieser Zwischenzug fand sich so am Wegesrand, das einzige Verdienst dabei ist vielleicht, dass ich nicht automatisch auf e7 zurückgeschlagen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.