Neulich bei der US-Meisterschaft…

uschamp

…hat Schwarz in der Partie Christiansen-Shankland hier eine unglaubliche taktische Möglichkeit ausgelassen. Er zog 18…Lb6 und verlor nach 76 Zügen. Wie hätte er hier gewinnen können?

Die Auflösung gibt es unter http://new.livestream.com/accounts/1504418/events/2073356 im Video zur 8. Runde ab etwa 1:54:00.

3 Kommentare

  1. Meinst du?:
    18…..Sg3, 19 Sg3 – Dxh4, 20 Se2 g3!!

    aber Weiss hast 20.Sc2 Dxg3, 21 Sxd4.

    und noch besser für Weiss ist:
    19…..Sxg3 and einfach 20. Sxd4 Sxf1, 21 Sxe6 fxe6, 22. Kxf1 Dxh4 und es ist für mich nicht so klar das Schwarz ist ganz besser hier, und ich sehe kein anderes Taktics.

    Eduardo

  2. Im Gegensatz zu dir Eduardo halte ich die entstehende Stellung nach 20 Sxd4 für besser für Schwarz. Die Freibauern unterstützt von einem Turm mehr auf dem Brett sollten stark genug sein. Vielleicht reicht es sogar schon konkret einfach mit dem h-Bauern loszulaufen. Bin mir da aber nicht so sicher.

    In der anderen Variante sehe ich es schon schwerer für Schwarz Vorteil zu holen. Sxg3 Sxg3 und nun?…. Sc2 nimmt nach Dxh4 alles raus, oder nicht?

  3. Nach 19…Sxg3 20.Sxg3 kann schwarz erst noch 20…Ta2 (!) einstreuen, was Sc2 und Se2 aus der Stellung nimmt. Der Weiße ist irgendwie völlig hilflos gegen Dxh4, g3 und platt:

    21. Db3 Td2 bringt gar nichts, Weiß kann den schwarzen Turm nicht mal angreifen.
    21. Se2 Txe2 22. Dxe2 Dxh4 und g3 nebst Dh2 matt kann man nur noch mit Zügen wie 23. Db2 verhindern.
    21. Sc2 Txc2 läuft genauso.

    also sollte Weiß zu (19… Sxg3) 20. Sxd4 greifen, steht aber mit seinem offenen König nach 20… Sxf1 21. Sxe6 fxe6 22. Lxf1 Dxh4 auch mit dem Rücken zur Wand.

    Sieht gut aus, oder? Meine Güte, und so ein Billigmatt wie im Pokal habe ich übersehen… 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.