Ein neuer Sieger für Zita: Vincent Tomaszewski

Das war so richtig ein Tag zum Schachspielen, kalt, nass, grau, ungemütlich; definitiv nichts für Fußball oder Badestrände. Aber definitiv ein guter Tag für Vincent Tomaszewski, der sich in die lange Liste der Sieger von Zita eingetragen hat; diesmal als Sieger der u11-Wertung beim Nikolausturnier, dem zweiten der Grandprix-Serie 2014/15.

Aber schauen wir weiter, was dieser lange Nachmittag in der Diesterwegschule Falkensee gebracht hat. Einen zweiten Platz in der u13-Wertung für Markus Körner, dessen Mutter bereits den Aufnahmeantrag von der Webseite ausgedruckt hat, der also faktisch schon zu uns gehört. Und einen ganz knapp nur zweiten Platz von Alexander Heimann, der zunächst durch das u21-Feld gepflügt war, dann aber ein paar Mal müde wurde. Einen herzlichen Glückwunsch an alle! Und auch an die anderen Kämpfer, die alle mindestens einmal die Faust gen Himmel recken konnten. Hier die Übersicht und ein paar Siegerfotos:

Nikolausturnier2014

Vincent.
Vincent.
Markus
Markus

Und zum Schluss eine gute Aussicht vor der letzten Runde:

Vincent

(Das schlussendliche Remis bekam er übrigens nur deshalb in trockene Tücher, weil er sich an die Sache mit der Opposition im Bauernendspiel erinnerte.)

Ein Kommentar

  1. Ein ganz tolles Ergebnis, ich gratuliere allen Spielern!
    Dazu möchte ich noch ein ganz vorsichtiges Willkommen an Markus Körner richten, mit dem wir einen starken Nachwuchsspieler gewinnen konnten. Vielleicht kann er uns sogar in der laufenden BMM-Saison noch unterstützen.

    Tolle Trainerarbeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.