Zita unterwegs Teil2

BPEM: Achtelfinale mit Marko

Marko hat es erwartungsgemäß geschafft und hat wieder ein Glückslos zugeteilt bekommen. Das Viertelfinale sollte erreichbar sein.
Felix scheiterte – wie er sagt- völlig verdient-an Martin Gebigke.

WD-Open 2.Rd.

Felix zeigte gegen Pronobis Steherqualitäten. In einem Schachbuch würde die Partie eingehen unter der Rubrik „Triumph der Verteidgung“.
Mir fiel der zweite Punkt in den Schoß. J.Francke fuhr in den Urlaub.

Eduardo spielte wild und verworren mit viel Fantasie. Am Ende langte es aber nur zum Remis, aber mit Schwarz.

Kievi erkämpfte sich gegen Mohrmann ebenfalls einen halben Punkt.

Schmidti wurde gegen H. Möller zugelost. Er war wohl eine Nummer zu groß. Sebastian zahlte gegen Erwin Weber auch Lehrgeld. Das gehört nunmal auch dazu.

Normi, das sei noch erwähnt, verlor auch und bleibt bei 1 aus 2.

Freitag geht es mit spannenden Partien weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.