Grandprix #2: Marko Perestjuk gewinnt!

Die zweite Runde des diesjährigen Zita-Schnellschach-Grandprix war letztliche eine klare Sache für den gerade aus Oberhof zurückgekehrten Marko Perestjuk.Nur eineinhalb Partien gab er ab und landete einen halben Punkt vor Patrick Böttcher und Hartmut Riedel. Aber seht selbst:

RangNameDWZPBROKNSPkteSBW
1Perestjuk, M2066X011½114,510,75
2Böttcher, P20721X0101149,5
3Riedel, H217601X011149,0
4Olivares, E1876001X11½3,58,75
5Kötz, A1933½100X113,57,75
6Neumann, F156000000X110,5
7Schwedek, T1940000½00X0,51,75

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.