Schach960 im Februar

Gestern fand das erste Schach960-Turnier in diesem Jahr in unserem Verein statt.

Acht Teilnehmer (Danke an Robert, den „Gerademacher“) fünf Runden… Schweizer System von Hand?! Mit Karteikarten?! Das war selbst für Kosmas zu historisch… Gut, dass ich vor kurzem an einem Schiedsrichterlehrgang teilgenommen habe, wo wir das gelernt haben. Beim ersten Mal „in freier Wildbahn“ gab es vielleicht ein oder zwei kleine Fehler (im Lehrgang wurde nie remis gespielt :O ) aber nichts, was eine Neuauslosung erfordert hätte.

Im Turnier bestätigte Reinhard seine gute Form und startete mit 4/4, nur um gegen Patrick in der letzten Runde zu verlieren, als das Turnier für ihn eh schon gewonnen war. Herzlichen Glückwunsch!

Es folgten Michael Schulz und Patrick auf dem Treppchen, wobei Patrick sich als einer von vier Spielern mit zweieinhalb Punkten bei Buchholz-Gleichstand durch die beste Sonneborn-Berger durchsetzen konnte, danke dass ich das auch noch ausrechnen durfte 😉

Ich freue mich auf die Aprilausgabe (Am vierten Dienstag im März gibt’s „normales“ Schnellschach!) und hoffe, dass ich nicht der einzige bin, dem es so geht 🙂

Alle Ergebnisse in der Fortschrittstabelle:

PlatzNameRunde 1Runde 2Runde 3Runde 4Runde 5PunkteBuchholzSoBergGP
1Reinhard5 s 12 w 14 w 17 s 13 w 0412,51010
2Michael7 w 11 s 08 s 14 w 16 s 03125,57
3Patrick4 s ½5 w 06 s 08 w 11 s 12,512,56,255
4Tony3 w ½8 w 11 s 02 s 07 w 12,512,54,254
5Raimond1 w 03 s 17 w 06 w ½8 s 12,5124,753
6Felix8 w 07 s 03 w 15 s ½2 w 12,5116,752
7Robert2 s 06 w 15 s 11 w 04 s 0214,551
8Dominik6 s 14 s 02 w 03 s 05 w 01132,50

7 Kommentare

  1. Kleiner Nachtrag: Die Stellungen! Jeweils von a bis h:
    Runde 1: TSSDLKTL
    Runde 2: TLSSKTLD
    Runde 3: TLLKSDTS
    Runde 4: LSTKDLST
    Runde 5: SDTLLKTS, Springer in der Ecke, Läufer im Zentrum, das war irgendwie echt schräg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.