Glanz und Gloria gegen Chemie Weißensee

Hier wird ja nicht sehr ausführlich über die Jugendbundesliga berichtet, genauer gesagt ziemlich spärlich, noch präziser formuliert: Die spielen fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit. An wem liegt’s? Wie auch immer: Heute ist es anders.

Am Sonnabend wurden gegen Chemie Weißensee reihenweise Siege gegen Spieler mit 200 DWZ-Muckis mehr eingefahren, zum Beispiel von Yannick François, der eben 35… Tb8-b3!! gezogen hatte und unter seiner Schlumpfmütze hervorgrinste wie ein Honigkuchenpferd. Sein Gegner, Jakob Fabiunke, war dermaßen konsterniert (nachschlagen, was das heißt!), dass er nur noch 36. Dd3xb3 fand und nach dem erneut gut überlegten 36… Tb2xd2!! bereits aufgab. Kluge Entscheidung, denn sonst hätte er riskiert, mattgesetzt zu werden. Großes Kino!!
fabiu-franc
Jetzt müsste ich noch von anderen Partien berichten, überlasse das aber der Kommentarfunktion und der Mitspielern. Nur soviel, dass Zita mit 4,5 : 1,5 gewann.

Ein Kommentar

  1. Ganz großes Lob an die Truppe!!! – Klasse Gewinn von Yannick!
    Zu meinem Ausfall mussten auch Dominik und Kian auf Grund schulischer Verpflichtungen absagen. Somit sollten wir ganze 3 (!) Spieler aus unserer Stammformation ersetzen. Tonys Anstrengungen dürfte es zu danken sein, dass gestern 6 Spieler an den 6 Brettern saßen, die insgesamt eine sehr beeindruckende Leistung brachten und das obwohl Chemie Weißensee das erste mal in dieser Saison nahezu in Top-Besetzung antrat! Somit konnte sich unsere Truppe endlich mal wieder für eine starke Leistung belohnen.

    Ich hoffe die Mannschaft drückt fleißig kommentieren und hinterlässt jeweils ein paar Zeilen zur eigenen Partie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.