BJSEM 2013: Yannick weit vorn

Die Berliner Jugend-Schnellschach-Einzelmeisterschaft 2013, so der offizielle Titel, in Wahrheit aber ein lustiges Event am Müggelsee, ist vorbei und so sahen sie Zita-Ergebnisse unter 72 Kids aus:

RangNameSRVPkteBuch
18.François, Yannick4124.523.5
20.Heimann, Alexander4034.029.5
45.Hofmann, Leo3043.024.0
47.Tham, Minh3043.022.0
58.Schichler, Lukas2142.522.0
63.Kujus, Laura2052.023.0

Man kann die Ergebnisse auch noch vollständiger nachlesen, wenn man auf der Jugendseite des BSV nachschaut.Dann wird man merken, dass weiter vorn in der Tabelle große, große Jugendliche endeten, die schon studieren oder um die 2000 DWZ haben.

Hier ein paar Beweisbilder:

6xzita

Und das war Yannicks Siegstellung aus der vorletzten Runde, nachdem er sich durch eine sehr gefährliche Partie laviert hatte, gegen einen Gegener, der doppelt so schwer war wie er:

yannickssieg

Ein Kommentar

  1. Diese Meisterschaft zeigt einmal mehr, dass es doch Unterschiede zwischen Schnellschach und DWZ-Turnieren gibt. Die DWZ (bei einigen auch die TWZ) allein sagt niemals etwas über die Stärke eines Gegners allein aus. Außerdem kommt es auch immer darauf an: Wie ist das Wetter? Wie ist meine persöööönliche Form, meine Stimmung? Bin ich motiviert genug? Naja, bei den Deutschen Meisterschaften gibt es auch noch andere Kriterien… ABER grundsätzlich gilt: Jeder spielt so gut und gern wie er halt kann! Und wenn ich die Ergebnisse dieser Jugendschnellschachmeisterschaft sehe, haben Eure Trainer sehr gut vorgearbeitet und ihr es klasse umgesetzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.