Die Karlsbader Struktur

Der Name „Karlsbader Struktur“ bezeichnet eine bestimmte Bauernstruktur, die in vielen Eröffnungen und mit Weiß und Schwarz gleichermaßen vorkommen kann:

karlsbad

Die Stellung links ist die Urform, sie stammt aus der Karlsbader Variante des Damengambits (daher der Name), rechts sehen wir die gleiche Stellung für Schwarz, zum Beispiel aus der Abtauschvariante der Caro-Kann-Verteidigung. Wir reden im Folgenden über die weiße Stellung.
Durch die Bauernzüge cxd5 exd5 wurden die c-Linie für Weiß und die e-Linie für Schwarz geöffnet. Es entsteht eine Stellung, in der die Zentrumsverhältnisse vorerst geklärt sind – es ist kein Schlagfall möglich. Das ist ein großer Vorteil, wenn man erst einmal Ruhe in die Partie bekommen möchte.
Es gibt zahlreiche Pläne. Beide Seiten können kurz oder beide lang rochieren; Schwarz aber nur, wenn es Weiß auch getan hat, sonst wird der Angriff auf den Linien b und c zu schnell gefährlich. Häufig rochiert auch Weiß lang und Schwarz kurz.
Weiß kann mit b2-b4-b5 einen Minoritätsangriff starten. Er kann aber auch nach der kurzen Rochade mit f2-f3 und e3-e4 im Zentrum vorgehen. Oder er rochiert lang und greift mit h2-h3 und g2-g4 am Königsflügel an.
Ich fasse die wesentlichen Vorteile der Karlsbader Bauernstruktur noch einmal aus der Sicht des Weißen zusammen:

  • Ergebnis vieler Eröffnungen
  • Eine sichere, stabile Zentrumsstellung
  • Eine Vielzahl von aktiven Plänen

Schwarz ist dem nicht wehrlos ausgeliefert, aber er muss auf die weiße Entscheidung reagieren (er kann nicht selbst einen Plan durchziehen) und er muss sich ziemlich gut auskennen, sonst wird er strategisch bald am Boden liegen.
Diese Bauernstellung wurde von zahlreichen großen Spielern mit unterschiedlichen Plänen angestrebt, ich nenne nur die Weltmeister Botwinnik, Petrosjan, Karpov und Kasparow.
Hier nun drei Auszüge aus Büchern über Schachstrategie, die die Karlsbader Struktur und dort den besonders häufigen Minoritätsangriff behandeln:

Und zwei Partiensammlungen im pgn-Format, die ich aus meinen Datenbanken zusammengesucht habe (mit Rechtsklick downloaden):

Viel Erfolg!

Hartmut Riedel, April 2015

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.